Krone Datenschutz

Datenschutzerklärung

Hinweise zum Datenschutz beim Besuch dieser Website

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Huxholl Gühlstorf Rechtsanwälte GbR,
vertreten durch die Gesellschafter Dr. Christian Huxholl und Dr. Torsten Gühlstorf
Roscherstr. 12, 30161 Hannover
Telefon: +49 (0)511 815806
Fax: +49 (0)511 858354

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verwendung

Beim Aufrufen der Webseite www.huxholl.com (oder .de) werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sogenannten Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Verwendeter Browser und gegebenenfalls das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die vorstehenden Daten werden dabei zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung dieser Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den vorstehend aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Diese Webseite dient ausschließlich Informationszwecken. Wir verwenden keine Cookies, keine Tracking- und auch keine sonstigen Analysetools.

Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben sowie
  • zur Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Dies betrifft insbesondere die Weitergabe der notwendigen Informationen an Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs. Eine Datenübermittlung kann in diesen Fällen – soweit gesetzlich zulässig - auch in Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) erfolgen.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen Zwecken findet nicht statt.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht,

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine etwa erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung bis zum Widerruf bleibt unberührt;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 20 DSGVO die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 21 DSGVO der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie insbesondere das Recht, gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von diesem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können Sie uns diesen Widerspruch formfrei zukommen lassen.

Email

Die Kommunikation mittels elektronischer Post (E-Mail) über die nachfolgende E-Mail-Adresse steht Ihnen frei.

Wenn Sie uns jedoch ein Mandat übertragen wollen, bitten wir dies vorher auf anderem Wege mit uns abzustimmen. Das gilt insbesondere bei der Wahrung von Fristen oder bei sonstiger Eilbedürftigkeit.

Die Kommunikation mit E-Mail ist außerdem unsicher. Unverschlüsselte E-Mails entsprechen dem Versand einer Postkarte und können auf ihrem Weg durch das Netz von versierten Internet-Nutzern aufgehalten oder eingesehen werden.

Nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung ist sicherzustellen, dass personenbezogene Daten auch bei elektronischer Kommunikation geschützt werden. Mindestvoraussetzung hierfür ist, dass bei der Übermittlung die Transportverschlüsselung eingesetzt wird. In diesem Fall werden die Daten vom Absender bis zum Empfänger durchgehend – also auch zwischen den beteiligten Internetdienstleistern (Providern) - mit dem TLS-Standard übertragen. Die Transport-Verschlüsselung ändert jedoch nichts daran, dass die Nachrichten während des Transports auf den Rechnern der jeweiligen Internetdienstleister unverschlüsselt verarbeitet werden und dort einsehbar sind. Deswegen ist es zusätzlich erforderlich, dass die Daten den räumlichen Geltungsbereich der europäischen Datenschutz-Grundverordnung nicht verlassen. Die beteiligten Rechner müssen sich also in Deutschland oder einem anderen Land der Europäischen Union befinden.

Die vorstehenden Voraussetzungen sind nach den Angaben unseres Internetdienstleisters bei uns erfüllt. Sie sollten klären, ob dieser Standard auch auf Ihrer Seite gegeben ist und uns bei Zweifeln keine E-Mails übermitteln.

Die vorstehenden Grundsätze zur Transportverschlüsselung gelten außerdem nur für personenbezogene Daten mit normalem Schutzbedarf. Daten mit erhöhtem Schutzbedarf dürfen nur mit einer Ende-zu-Ende Verschlüsselung übertragen werden (z.B. mittels PGP oder einem kennwortgeschützten Anhang mit AES 256-Standard). Wenn Sie uns derartige Daten übertragen wollen, bitten wir dies vorher auf anderem Wege mit uns abzustimmen.

Ich bin einverstanden

Email-Adresse:

info@huxholl.com